08.01.2021

 

Liebe Eltern,

 

ab 11.01.2021 findet voraussichtlich bis 31.01.2021 ein Distanzlernen statt.

 

Falls Sie eine Notbetreuung benötigen brauchen wir eine schriftliche Anmeldung, damit wir als Schule und Schulkinderhaus entsprechend planen können. Die Notbetreuung ist ausschließlich für Kinder, die mind. ein Elternteil haben, welches in der kritischen Infrastruktur arbeitet (siehe VO §19), oder alleinerziehend und berufstätig ist (und keine Alternativbetreuung organisiert werden kann). 

 

Die Anmeldung schicken Sie bitte immer an beide Mailadressen:

marien-schule.luebeck@schule.landsh.de           skh.marien-schule@kinderwege.de

 

Bitte teilen Sie uns in der Mail mit an welchen Tagen und in welchem Zeitraum sie eine Betreuung benötigen, und auf welcher Grundlage (Systemrelevant o. Alleinerziehend).

 


21.12.2020 - Weihnachtsbrief von Frau Ministerin Prien

Download
ElternbriefPrienWeihnachten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 952.7 KB

Notbetreuung

 

Liebe Eltern,

 

wir bitten um eine zeitnahe Rückmeldung, bis Dienstag, den 15.12.2020 9:00 Uhr, wenn Sie ab Mittwoch (16.12.2020) eine Notbetreuung benötigen.

Ebenfalls bitten wir Sie uns in dieser Mail mitzuteilen, ob Sie ab dem 04.01.2021 eine Notbetreuung benötigen, damit wir als Schule und Schulkinderhaus entsprechend planen können. Die Notbetreuung ist ausschließlich für Kinder, die ein Elternteil haben, welches in der kritischen Infrastruktur arbeitet

(siehe VO §19), oder alleinerziehend ist und wenn keine Alternativbetreuung möglich ist.

 

Formlose Beurlaubungen bitte per Mail an: 

marien-schule.luebeck@schule.landsh.de und skh.marien-schule@kinderwege.de

 


13.12.2020 - neues aus dem Ministerium

 

Download
Medien-Information
1312_Schulen im Lockdown.pdf
Adobe Acrobat Dokument 324.2 KB
Download
Aussetzen der Präsenzpflicht
20201213_Schulanschreiben_Schulaufsicht.
Adobe Acrobat Dokument 183.8 KB

 

Das gilt ab Mittwoch in Schleswig-Holstein:

zur Rede von Ministerpräsident Daniel Günther

Corona-Regeln massiv verschärft: Das gilt ab Mittwoch in SH | NDR.de - Nachrichten - Schleswig-Holstein - Coronavirus


11.12.2020 - neues aus dem Ministerium

 

Sehr geehrte Eltern,

 

soeben kam eine Mitteilung aus dem Ministerium, dass das Land Schleswig-Holstein auch mit schulischen Maßnahmen sofort gegen die hohen Infektionszahlen gegensteuern will (siehe angefügte Medien-Information).

Für die Grundschulen bedeutet das, dass Sie als Eltern Ihr Kind für die nächste Woche formlos beurlauben lassen können. Ich stimme hiermit dem Beurlaubungswunsch zu und bitte Sie aber, uns eine E-Mail zu schreiben, wenn Ihr Kind zu Hause bleiben soll.

Für alle Kinder, die zur Schule kommen, findet Unterricht nach Plan statt und auch das Schulkinderhaus bietet die bekannten Betreuungszeiten an. Ich unterstütze die Maßnahme des Landes, die Kinder zu beurlauben, um die Kontakte weiter zu reduzieren und hoffe, dass wir so gesund durch die nächsten Monate kommen.

Klassenarbeiten, die noch für die letzte Schulwoche geplant waren, setzen wir aus.

Bitte denken Sie noch daran, uns mitzuteilen, ob Sie für den 7. und 8. Januar 2021 eine Betreuung brauchen (falls Sie es noch nicht abgegeben haben).

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie, dass Sie alle gesund durch die Zeit kommen und Weihnachten auch im kleinen Kreis ein besonderes Fest für Sie wird.

 

 

Herzliche Grüße

Dorothee Kirsten

 

 

 

Download
Medien-Information
1112_Schulen_ab_14_Dezember_2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 422.5 KB
Download
Infektionsschutz in Schulen
20201211_Anschreiben Eltern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.4 KB


 

Derzeit findet in der Schule der Corona-Regelbetrieb statt.

 


Maskenpflicht an Schule

 

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/corona_maskenpflicht_schule.html

 

 


27.10.2020 kam folgende Mail vom Ministerium:

 

Sehr geehrte Schulleiterinnen und Schulleiter, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

 

der Ministerpräsident hat heute angekündigt, dass aufgrund der derzeit bundesweit steigenden Infektionszahlen ab dem Wochenende in Schleswig-Holstein landesweit ein strengeres Regelwerk zum Infektionsschutz gelten soll. Für Schulen bedeutet das, dass die Verpflichtung zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse um drei Wochen bis zum 20. November verlängert wird. Zusätzlich wird bei einem Inzidenzwert von über 50 auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in sieben Tagen auch für Grundschülerinnen und Grundschüler eine entsprechende Pflicht gelten. Das gilt auch in dieser Woche schon, indem die betroffenen Kreise und Städte entsprechende Allgemeinverfügungen erlassen. Die strengeren Regelungen sollen zukünftig solange gelten, bis der Inzidenzwert von 50 fünf Tage am Stück unterschritten wurde. Bitte finden Sie eine entsprechende Information unter folgendem Link: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/I/_startseite/Artikel2020/IV/201027_MP_Corona_Strengeres_Regelwerk.html

 

 

Nähere Hinweise zum Umsetzung folgen am Donnerstag mit der nächsten Corona-Schulinformation. Dazu gehört dann auch eine erweiterte Sammlung von Fragen und Antworten zur Mund-Nasen-Bedeckungspflicht in Schulen. 


Download
FAQ Schulen-Coronaverordnung
Anlage-02_20201101_FAQ-MNB-Schulencorona
Adobe Acrobat Dokument 437.8 KB
Download
Empfehlung Lufthygiene vom Ministerium
Anlage_02_2020-10-12_Empfehlung_Lufthygi
Adobe Acrobat Dokument 457.9 KB


Download
Anschreiben für die Eltern vom Ministerium
Auf Seite 2 im dritten Absatz ist mit xxx folgende Website gemeint:
www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/corona_schule.html
01-20201001_Elternschreiben_M.pdf
Adobe Acrobat Dokument 216.2 KB
Download
Schaubild Erkältungssymptome
Schnupfenplan Stand 26Aug2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 73.8 KB
Download
Hygieneplan
Hygieneplan Corona.pdf
Adobe Acrobat Dokument 647.4 KB


Notbetreuung

Falls Sie eine Kinderbetreuung benötigen und zu den

u. g. Berufsgruppen gehören, füllen Sie bitte das Dokument aus und

bringen es mit einer Bescheinigung ihres Arbeitgebers mit in die Schule.
Bitte melden Sie uns vorab den Bedarf an beide Mailadressen: skh.marien-schule@kinderwege.de 

marien-schule.luebeck@schule.landsh.de

Download
Notbetreuung-Corona.docx
Microsoft Word Dokument 35.4 KB

 

  • Energie – Strom, Gas, Kraftstoffversorgung etc. (§ 2 BSI-KritisV),

  • Wasser: Öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung (§ 3 BSI-KritisV),

  • Ernährung, Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel) – inkl. Zulieferung, Logistik (§ 4 BSI-KritisV),

  • Informationstechnik und Telekommunikation – insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze (§ 5 BSI-KritisV),

  • Gesundheit - Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, Niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore, Sanitätsdienste der Bundeswehr (§ 6 BSI-KritisV),

  • Fürsorge - Leistungsangebote der Eingliederungshilfe nach dem SGB IX; stationäre Einrichtungen der Jugendhilfe und ambulante sowie teilstationäre Angebote der Jugendhilfe als notwendige Voraussetzung für die Gewährleistung des Kindeswohls nach dem SGB VIII,

  • Finanzen - ggf. Bargeldversorgung, Sozialtransfers (§ 7 BSI-KritisV),

  • Transport und Verkehr – Logistik für die KRITIS, ÖPNV (§ 8 BSI-KritisV),

  • Entsorgung (Müllabfuhr),

  • Medien und Kultur - Risiko- und Krisenkommunikation,

  • Staat und Verwaltung – Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung (Regierung und Verwaltung, Parlament), Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justiz, Veterinärwesen, Küstenschutz sowie

  • Betreuung – Grundschullehrkräfte (soweit diese zur Aufrechterhaltung der Notbetreuung im Sinne dieser Verfügung eingesetzt werden), Sonderpädagoginnen an Förderzentren mit Internatsbetrieb, in Kindertageseinrichtungen Tätige und Tagespflegepersonen (soweit diese zur Aufrechterhaltung der Notbetreuung im Sinne dieser Verfügung eingesetzt werden).

Neu ist seit 20.03.2020:

  • Die Notbetreuung in Kindertagesstätten und in der Schulkindbetreuung können ab sofort auch Eltern in Anspruch nehmen, bei denen nur ein Elternteil

  • in einer akutversorgungsrelevanten Einrichtung des Gesundheitswesens (insbesondere Arztpraxen, Krankenhäuser, Rettungsdienst und Apotheken) oder einer Pflegeeinrichtung oder in einem ambulanten Pflegedienst tätig ist

  • bei den Sanitätsdiensten der Bundeswehr tätig ist

  • in einer Einrichtung tätig ist, die Fürsorge-Leistungsangebote der Eingliederungshilfe nach dem SGB IX und stationäre Einrichtungen der Jugendhilfe nach dem SGB VIII erbringt.

Neu ist seit 20.04.2020:

Ab 20. April wird weiterhin eine Notbetreuung an den Schulen für Schüler:innen bis einschließlich zur 6. Jahrgangsstufe angeboten. Dieses Angebot gilt für Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden oder Kinder, bei denen ein Elternteil in einem Bereich arbeitet, der für die Aufrechterhaltung kritischer Infrastrukturen notwendig ist und dieses Elternteil keine Alternativbetreuung ihrer Kinder organisieren kann.

Die Angebote der Notbetreuung können in Anspruch genommen werden von Eltern, die in einem Bereich arbeiten, der für die Aufrechterhaltung kritischer Infrastruktur notwendig ist und keine Alternativbetreuung organisiert werden kann. Wer zur kritischen Infrastruktur gehört, finden Sie weiter oben.

  • berufstätigen Alleinerziehenden, die keine Alternativbetreuung organisieren können.
  • Eltern mit Kindern, die einen täglichen, hohen Pflege- und Betreuungsaufwand benötigen, dem im häuslichen Rahmen nicht entsprochen werden kann.
  • Eltern, die selbst an einer Abschlussprüfung teilnehmen für die Dauer der Abschlussprüfung, sowie für die Zeit der Vorbereitung auf eine Abschlussprüfung in der Schule.

 


Lernen zu Hause

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat eine umfangreiche Seite zusammengestellt, damit Ihre Kinder auch zu Hause weiterlernen können.


Download
Methoden zum Lernen
Methoden zum Lernen Jg 1-4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.7 MB

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur


Nebst das Schreiben "Gemeinsam gegen Corona" von unserem Ministerpräsidenten Daniel Günther vom 14.03.2020

Download
Gemeinsam gegen Corona.pdf
Adobe Acrobat Dokument 918.7 KB


Nebst der Aushang "Vielen Dank für Ihr Verständnis" vom Bürgermeister Jan Lindenau

Download
Vielen Dank für Ihr Verständnis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 504.5 KB


Robert-Koch-Institut


Das Robert-Koch-Institut ist eine Bundesbehörde, welche tagtäglich aktuelle

Informationen zum Corona-Virus veröffentlicht.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Marien Schule, Langer Lohberg 6-8, 23552 Lübeck